Fleisch und Wurst – mit gutem Gewissen

Gutes Fleisch und leckere Wurst – da sind Sie bei uns gut aufgehoben. Kurze Wege, regelmäßige Kontrollen und eine Leidenschaft für Qualität, die Sie sonst nicht finden. Denn gute Qualität beginnt beim Futter und einer führsorglichen Haltung. Nur wenn sich das Tier wohlfühlt, entsteht die Qualität, die sich Bio-Metzger wünschen. Egal, welchen Fleischstand Sie auf dem Ökomarkt auswählen, Sie erhalten eindeutige und kompetente Beratung.

Biobauer Bernd Huth

Bettina und Bernd Huth können es einfach nicht leugnen: Sie lieben gutes Essen. Und so ist auch die Auswahl fernab des üblichen Standardangebotes: Schwarzfußhuhn, Lamm, Rind, Schwein, Gans, Pute Ente u.v.m.. Obendrein gibt es Tipps für die Zubereitung. Und, wenn Bend Huth Empfehlungen gibt, entsteht fast der Eindruck, das gerade verkaufte Stück sähe er viel lieber im eigenen Topf schmurgeln. Ein Muß für engagierte Hobbyköche ...

www.biobauer.de

Landmetzgerei Bober

„Eigentlich” sagte Paul Bober „war schon sein Vater Bio-Metzger, nur dass es diese Bezeichnung damals noch nicht gab.“ Denn als er selbst Anfang der 70er Jahre im elterlichen Betrieb in Bonn-Bad Godesberg seine Ausbildung begann, wirtschaftete der schlesische Metzgermeister noch nach den traditionellen Methoden. „Urhandwerklich“ nannte Paul Bober deshalb die Grundlagen seiner Lehrzeit, die bei vielen Wurstarten der heute legendären und häufig nachgeahmten schlesischen Tradition folgte. 1994 eröffnete Paul Bober im Siebengebirge bei Bonn seine Bio-Landmetzgerei und trat dem Öko-Landbauverband Bioland bei. Um mit seinem Sortiment die wachsende Zahl der Menschen zu erreichen, die bei Fleisch und Wurstwaren Wert auf ökologische Qualität legen, entschloss er sich gleichzeitig auch für das Marktgeschäft. Seit 1996 verkauft Paul Bober seine Ware auf dem Ökomarkt Rudolfplatz, seit 2013führt seine Frau den Betrieb alleine und im Sinne von Paul Bober weiter.

www.bio-landmetzgerei-bober.de

Neuer Hof

Nein, das ist keine gestylte Feinkostabteilung! Aber gut! Hier gibt es keinen abgespreizten kleine Finger, sondern anständige Bratenstücke und deftige Wurst – nur von den eigenen Tieren. Hier kauft man ein Stück authentische Landwirtschaft. Auch der Verkäufer passt: Hier steht der Landwirt (Hans-Peter Bochröder) meist selber hinter der Theke.

www.neuer-hof.com

Schäferei Küthe

Bioland-Betrieb | Siegen

Aus biologischer Herstellung kommen Schnittkäse, verschiedene Frischkäsesorten, Salzlakenkäse nach Feta-Art, Joghurt, Schafmilch, Salami vom Schaf, Lammfleisch & Felle. Alles von den französischen Lacaune-Milchschafen.